Stadtfeuerwehrverband Dresden e. V.

Freitag, 17. Februar 2017 - 17:21 Uhr
6. Florianstag

Sonntag, 22. Januar 2017 - 18:10 Uhr
Skatturnier der Alters- und Ehrenabteilung

Am 21. Januar 2017 fand in den Räumen der STF Cossebaude ein Skatturnier für die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung der Dresdner Feuerwehren statt. Erstmals wurde ein Wanderpokal ausgespielt. Die Beteiligung hielt sich aber leider in Grenzen. Die Cossebauder Kameraden sorgten sich hervorragend um das Wohl der Teilnehmer.
Gewonnen hat Knut Seemann aus Gorbitz mit 1906 Pkt. vor Rolf Gretschel mit 1878 Pkt.

Leider mussten die Teilnehmer auch von dem frühen Tod des Cossebauder Kameraden Mathias Neumann Kenntnis nehmen. Sie gedachten des verdienten Kameradens mit einer Schweigeminute.
HGL

Donnerstag, 29. Dezember 2016 - 10:43 Uhr
Alles Gute für das Jahr 2017

Die bösen Geister sollen auch in diesem Jahr mit Knall und Feuerwerk vertrieben werden. Dabei sollte man aber immer beachten, dass man mit Sprengstoffen hantiert.
Der Deutsche Feuerwehrverband hat unter http://www.feuerwehrverband.de/79.html?&tx_news_pi1%5Bnews%5D=380&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=1178289364bcd91dd4fc7c43654d6199 Verhaltensregeln dargestellt.
Auch Paulinchen e.V.( http://www.paulinchen.de/News-Einzelansicht.86.0.html?&F=0&tx_ttnews%5BbackPid%5D=3&tx_ttnews%5Btt_news%5D=278&cHash=f21b419c0b969da3e6c7c461986e0317 ) behandelt das Thema.
U.a. :
• Niemals Feuerwerkskörper selbst basteln oder manipulieren
• Raketen kippsicher aufstellen
• Nicht von Balkonen oder Fenstern aus abschießen
• Auch nicht aus der Hand zünden
• Nicht auf Menschen, Tiere , Balkone und Häuser zielen
• Blindgänger nicht erneut anzünden, mit Wasser unbrauchbar machen

Donnerstag, 22. Dezember 2016 - 17:52 Uhr
Das Friedenslicht ist angekommen

Das Friedenslicht hat eine weite Etappe des langen Weges erfolgreich zurückgelegt. Es wird jedes Jahr von einem Kind aus Oberösterreich in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und von Austrian Airlines in einer Speziallampe nach Linz geflogen. In diesem Jahr bekam Melanie Walterer aus Klam im Bezirk Perg die große Ehre, das Licht aus der Grotte zu übernehmen. In Österreich kann das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem am 24. Dezember in allen ORF-Landesstudios, auf allen besetzten Bahnhöfen und in allen Rotkreuz-Dienststellen geholt werden. Seit 30 Jahren folgt man dieser Tradition. Neben Delegationen der Pfadfinder holen sich nun schon seit längerer Zeit auch Jugendfeuerwehren aus über 20 Ländern das Licht im ORF-Studio in Linz ab.
Die Dresdner Delegation mit 2 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr und Vertretern des Stadtfeuerwehrverbandes brachten das Licht in die Feuerwache Dresden-Übigau, wo es an die Öffentlichkeit übergeben wurde. Das kleine Mädchen auf dem Foto zählte auch zu den vielen Besuchern, die sorgsam das Licht mit nach Hause nehmen möchten.
Auch Bürgermeister Detlef Sittel konnte die große Laterne mit dem Licht übernehmen. Sie wird am 23.12.16 dann im Rathaus aufgestellt und soll über die Weihnachtstage vom Willen nach Frieden Zeugnis kundtun.
HGL
(Weitere Fotos sehen Sie, wenn sie die Überschrift des Beitrages anklicken)

Dienstag, 20. Dezember 2016 - 14:17 Uhr
Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt

Mittwoch, 14. Dezember 2016 - 12:48 Uhr
Weihnacht für die Dresdner Feuerwehr

Am 14.Dezember 2016 konnten sich alle 5 Dresdner Feuerwachen über ein neues Hilfeleistungs-Löschfahrzeug erfreuen.
(für weitere Bilder und Informationen bitte die Überschrift anklicken)
HGL

Mittwoch, 7. Dezember 2016 - 18:13 Uhr
Striesen hat die besten Volleyballer

Nachdem die Volleyballer der Dresdner Berufsfeuerwehr sich schon einmal im Januar getroffen hatten, um den Meister 2015 zu erspielen, war nun ein zweites Mal in diesem Jahr die Margon-Arena Treffpunkt am Netz. Wieder standen sich 5 Mannschaften gegenüber, nur dass die Kameraden aus Löbtau den letzten Platz vom Januar nicht verkraftet hatten und darum dem Wettkampf fern blieben. Dafür stellte sich wieder einmal eine Mannschaft der Fachabteilungen dem Leistungsvergleich. Da aber hier durch Verletzung und Krankheit mehrere Leistungsträger fehlten, musste man auch auf einen Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung zurückgreifen. Narges Torabi, einzige weibliche Teilnehmerin, brachte aber den Glanz in das Team. Ohne Satzgewinn war dann die Fachabteilung Letzter des Turniers (die einzige Chance gegen Übigau konnten sie nicht bis zum Ende durchziehen). Sieger mit 7 Gewinnsätzen wurde Striesen, die dem Vorjahressieger Altstadt auf dem 2. Platz verwiesen. Die Altstädter hatten wie die Übigauer 5 Sätze gewinnen können, in den kleinen Punkten standen sie mit 22 Punkten den 10 Übigauer Punkten besser da. Den 4. Platz belegten die Kameraden der Albertstadt mit 3 Gewinnsätzen. Da auch der Versorgungsstützpunkt sehr gut betreut hatte, war es wieder ein rundum perfekter Wettkampf.
HGL

Sonntag, 20. November 2016 - 18:04 Uhr
Ehrung unserer Kameraden am Totensonntag

Am 20.November 2016 trafen sich wieder einige Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, um der verstorbenen Kameraden zu gedenken. Stellvertretend fand die Ehrung bei den Gründern der Dresdner Feuerwehr, Gustav Ritz und Friedrich Wilhelm Scholle, auf dem Trinitatisfriedhof statt. Kamerad Dietmar Glaser sprach an den Gräbern Worte des Gedenkens. Er hob besonders das Wirken von Gustav Ritz als Gründer des Sächsischen Landesfeuerwehrverbandes hervor. Eine Tatsache, die vielleicht noch nicht die entsprechende Anerkennung gefunden hat.
Weitere Ehrungen der Kameraden fanden durch die Kaitzer Kameradinnen und Kameraden am Gedenkstein von Otto Steglich in Dresden Coschütz und durch die Bühlauer Kameradinnen und Kameraden an der Stele auf dem Bühlauer Friedhof statt.
HGL

Samstag, 12. November 2016 - 16:04 Uhr
Volleyballturnier der Westhangfeuerwehren

Für den 12.November 2016 hatten die Kameraden der STF Gorbitz zum traditionellen Volleyballturnier der Freiwilligen Feuerwehren des Dresdner Westens eingeladen. Leider waren wieder nur 3 Mannschaften erschienen. Aber die Teilnehmer konnten mit teilweise sehr guten Leistungen überzeugen und die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten. Der Pokalsieger des Vorjahres, die Kameradin und Kameraden aus Gorbitz, konnten die Ockerwitzer im ersten Satz noch auf Distanz halten, mussten aber den zweiten Satz dem Gegner überlassen. Im entscheidenden 3. Satz hatten die Ockerwitzer ganz klar das Spiel entscheiden können. Im Spiel der Gorbitzer gegen die Frauen und Männer aus Brabschütz überzeugten die Brabschützer im ersten Satz, mussten sich aber im zweiten geschlagen geben. Im dritten Satz hatten sie allerdings wieder Kraft gesammelt und das Spiel für sich entschieden. Damit war der Pokalsieger entthront und aus dem Spiel Ockerwitz gegen Brabschütz sollte der neue Pokalsieger hervorgehen. Die Ockerwitzer mussten nach den beiden 22 : 25 Sätzen erkennen, dass Brabschütz die bessere Mannschaft war.
HGL

Freitag, 11. November 2016 - 12:00 Uhr
8. Blaulichtgottesdienst

Am 10. November 2016 trafen sich die Einsatzkräfte der unter Blaulicht fahrenden Hilfskräfte zum 8. Blaulichtgottesdienst in der Dreikönigskirche. Unter der Leitung des Polizeipfarrers Christian Mendt gedachte man der physischen und psychischen Belastungen der Einsatzkräfte während und nach der Ausübung ihres Dienstes. Das Feuerwehrorchester BO112 und der Polizeichor Dresden sorgen für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes. Leider zählten dieses Jahr Vertreter der Landespolizei und des Rettungsdienstes nicht sichtbar zu den Mitgestaltern des Abends.
HGL

Ältere Beiträge

Anmelden

 

Das Wappen des SFV Dresden e.V.

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Textversion  

Sie sind hier:  >> Startseite